Stadtentwicklung

BZ vom 14. Juli 2017
Bei der Jahresversammlung der Gartenfreunde Ost fordert Stadtrat W. Krögner die Anwesenden auf, sich in die öffentliche Diskussion zur künftigen Nutzung der Flächen aktiv einzubringen, auch wenn es nicht um den eigenen Kleingarten gehe. Kleingärten und Friedhöfe seien die artenreichsten innerstädtischen Lebensräume und unverzichtbarer Bestandteil grüner und sozialer Infrastruktur einer Großstadt.
Angesichts des großen Flächenbedarfs für den Wohnungsbau müsse man immer wieder mit Angriffen auf die Kleingartenflächen rechnen. Anders als von der Stadt versprochen, würden wegfallende Kleingartenflächen nur zu einem kleinen Anteil an anderer Stelle durch Neuausweisungen ausgeglichen.

BZ vom 10. Juni 2017
Leserbrief von Gregor Dircksen, Neuer Freiburger Stadtteil Dietenbach: Bauer-Power gegen Powerbauen

SWR Aktuell vom 9.Juni 2017
Wohnungsmarkt in Tübingen Erfolg im Kampf gegen den Leerstand. Das macht Tübingen gegen leer stehende Wohnungen und es nützt etwas...

BZ vom 30. Mai 2017
nicht nur in TÜ geht man andere Wege, auch in Basel sucht man andere neue Ansätze. Freiburg ist da leider etwas einfallslos...

BZ vom 29. Mai 2017
offener Brief des Landesverbandes der Gartenfreunde an OB Salomon, Gärten statt Bauland

BZ vom 10. Mai 2017:
Nicht das Tempo, die Richtung zählt: ein Leserbrief von Herrn Schiff
Do, 20.4. | 20.15 Uhr, SWR Fernsehen BW

Städte forcieren Wohnungsbau
Schrebergärten in Gefahr


Hohe Mieten, wenig Wohnungen auf dem Markt. Städte und Kommunen suchen deshalb nach Baugelände. Kleingarten-Anlagen sind da willkommene Flächen. Die können sogar enteignet werden.


Außerdem gab es am gleichen Tag noch einen Radiobeitrag im SWR 1
BZ vom 10.04.2017:
Interview mit Herrn Königer: Baumschutzexperte kritisiert Baumfällungen in Freiburg

BZ vom 10.02.2017:
In einem Leserbrief hat Herr Schiff die Problematik im Zusammenhang mit dem Wegfall der Kleingärten im Lehener Wanner und den Ackerflächen beschrieben: Äcker werden Kleingärten vom 10.2.2017

BZ vom 28.1.2017:
Bürgerinitative wehrt sich gegen Vergrößerung der Kleingärten
Info von Gartenleben: das sind die Gärten, die uns als Ersatzgärten angeboten werden sollen. Dafür sollen Ackerflächen geopfert werden.

BZ vom 08. September 2016
Widerstand gegen Wachstum im Westen: Bürgerverein Mooswald will Pläne für Baugebiet stoppen

BZ vom 07. August 2016
Freiburger Bündnis Wohnen: Seit der Gründung vor drei Jahren tatenlos


BZ vom 8. Juli 2016
Stadt Freiburg stoppt Urban Gardening im Landschaftsschutzgebiet

Amtsblatt der Stadt Freiburg vom 01. Juli 2016
Seite 3 unten: Unbezahlbare Neutbauten Gund für die Wohnungsnot
Seite 4 unten: Konzeptstudie 2. und 3. Bauabschnitt Technisches Rathaus

BZ vom 22. Juni 2016
400 Wohnungen beim neuen Rathaus

Stadtteilnachrichten für die Freiburger Stadtteile Mooswald und Landwasser Heft Nr.75, Juni/Juli 2016,
Städtebauliche Willkür-Abholzung des Mooswalds

BZ vom 18. Juni 2016
Bebauung zwischen Wiehre und Günterstal
Neuer Regionalplan sieht "Grünzäsur" zwischen Wiehre und Günsterstal vor

Freiburger Wochenbericht, 25. Mai 2016
Seite 7 oben: Wohnungen statt Kleingärten

BZ vom 24. Mai 2016
Das neue Basler Erlenmattquartier ist eine grüne Insel in der Stadt
Erhaltung von Grünflächen

BZ vom 06. April 2016
Stühlinger Kleingärten sollen weichen

BZ vom 19. November 2015
Neue Bauplätze in Freiburg: Fast überall Konflikte

Freiburger Wochenbericht vom 11.11.2015
Angst um die grüne Lunge

BZ vom 17. März 2014
Der traurigste Ort Freiburgs – Abriß von Kleingärten Lehener-Wanner

Share by: